KUNSTMUSEUM

HASEMANN-LIEBICH

.............................................

GUTACH IM SCHWARZWALD

AUSSTELLUNGEN | PROGRAMM

1. Juli bis 26. August 2018
Gutacher Malerkolonie
einst und heute

16. September bis 28. Oktober 2018
Gutacher Malerkolonie
"Frei Wild"

6. Mai bis 17. Juni 2018
Michael Schulte Höping
„Malerei und Objekte“

Beendet

6. Januar 2019 | 11:00 Uhr
Drey Verlag
13. Dreykönigsmatinee

18. Oktober 2018 | 20:00 Uhr
OT-Kolumnisten
8. Lesung

DAS KUNSTMUSEUM

Der Hausacher Kunstmäzen Lothar Goiny (†), leidenschaftlicher Sammler und Liebhaber von Gemälden der Schwarzwaldmaler Wilhelm Hasemann und Curt Liebich, drückte 2004 bei dem Gutacher Heimatforscher Ansgar Barth sein Erstaunen zum Ausdruck, dass Gutach seinen berühmten Ehrenbürgern kein Museum gewidmet hat. Er meldete seine Bereitschaft an, die Gründung eines Museums finanziell zu unterstützen. Durch seine großartige Sponsorenschaft konnte das ehemalige Krämerhaus in der Kirchstraße Ende 2004 erworben werden. Nicht zuletzt durch die vielen Arbeitseinsätzen der Mitglieder des frisch gegründeten Kunstvereins Hasemann-Liebich Gutach e.V. ging der Umbau des Hauses zügig voran, und das neue Museum konnte bereits in einer feierlichen Stunde am 17. September 2005 seine Türe mit einer Sonderausstellung über Hasemann und Liebich öffnen.

 

In den Jahren 2005 – 2010 konnte sich durch die 25 angebotenen Sonderausstellungen das Bekanntheitsgrad des Museums regional und überregional etablieren. Über 2000 Besucher kommen jährlich ins Museum.

2009 wurde der vereinseigene Speicher des „Krämerhauses“ durch den Bau einer Treppe erschlossen. Zwei Jahre später startete der eigentliche Ausbau der Westhälfte des Speichers, auf zwei Stockwerken, die durch zahlreichen Spenden (Sachspenden und Geldspenden) unterstützt wurde. 2011 wurden über 800 freiwillige Arbeitsstunden geleistet, die eine Grundsanierung dieser Speicherhälfte (Rückbau der Trennwände des 20.

 

Jahrhunderts, neuen Boden für die zweite Ebene („Obede“ im Volksmund) und deren Dämmung ermöglichen. Der nächste Schritt wird in den Umzug der Gemäldereserve zur „Obede“ und im Ausbau der Speicherebene für eine Dauerausstellung, wo Werke von Schwarzwaldmalern (in erster Linie von den beiden Namensträgern des Museums Curt Liebich und Wilhelm Hasemann) ausgestellt werden.

ÖFFNUNGSZEITEN

Nur während den Sonderausstellungen
mittwochs, sonn- und feiertags
von 14 bis 17 Uhr
(außer 24.12, 25.12, 26.12 und 31.12)

ANFAHRT

KUNSTMUSEUM Hasemann-Liebich

Kirchstraße 4,
77793 Gutach Schwarzwaldbahn

KONTAKT

KUNSTMUSEUM Hasemann-Liebich

Kirchstraße 4,
77793 Gutach Schwarzwaldbahn

 

Vorsitzender Jean-Philippe Naudet

Kirchstraße 4, 77793 Gutach

Tel.: 07833 / 95 93 92

info@kunstmuseum-hasemann-liebich.de

LINKS